Erziehung im täglichen Miteinander

Erziehung findet, wie bei uns Menschen auch, im täglichen Miteinander statt. Leider gibt es oft Verständigungsschwierigkeiten zwischen Hund und Mensch. Meistens liegt es an uns, da wir vorrangig verbal kommunizieren, die Hunde aber leider nur bedingt deutsch verstehen. Sie können zwar im Laufe ihres Lebens sehr viele Wörter und Sätze lernen und je mehr man mit ihnen verbal kommuniziert, desto besser lernen sie es, trotzdem bleibt die Körpersprache ihre Art zu kommunizieren. Missverständnisse sind da vorprogrammiert, denn sogar die verbale Kommunikation hat ihre Tücken. Sätze wie „komm, geh weg“, die für uns ganz eindeutig sind, können den Hund nur verwirren.

Die Beratung findet bei Ihnen zu Hause statt, damit ich mir ein Bild von Ihnen und Ihrem Hund in der gewohnten Umgebung machen kann. Viele Schwierigkeiten wie zum Beispiel an der Leine zerren, anspringen, kläffen u.s.w. lassen sich am effektivsten in einer Einzelberatung lösen, da ich hier besonders intensiv und individuell auf Ihre Wünsche sowie die Bedürfnisse Ihres Hundes eingehen kann. In nachfolgenden Terminen stehe ich Ihnen unterstützend zur Seite, damit das Erlernte erfolgreich umgesetzt werden kann. Dabei besprechen wir neu aufgeworfene Fragen und eventuelle Herausforderungen bei der Umsetzung. Nach jeder Stunde erhalten Sie Übungshinweise, um selbstständig mit Ihrem Hund weiterarbeiten zu können.